AnmeldenMein Konto
0173 426 19 61
Am Hummelberg 2
08626 Adorf/Vogtl.

Fieberklee

(Menyanthes trifoliata)

Pflanzenteil: Blatt

Hilft wirksam bei:

Verdauungsbeschwerden, Problemen mit der Galle und der Leber. Die Heilpflanze zerstört Gallensteine und hilft bei deren Ausscheidung, sie lindert Übelkeit, fördert die Bildung von Galle und Verdauungsenzymen.

Der Fieberklee verbessert die Blutbildung, er wird bei Anämien und als ergänzendes Heilmittel bei Leukämie eingesetzt.

Die Heilpflanze ist nicht geeignet für Schwangere und stillende Frauen.

Allgemeine Beschreibung:

Fieberklee ist ein etwa 15 – 30 Zentimeter hohes ausdauerndes Kraut mit scharfem Geschmack. Das Rhizom ist lang, walzenförmig, kriechend, 10 – 15 mm dick, voll, verzweigt mit schuppenartigen, später abfallenden Blättern. Die unteren Teile der Blütenstängel sind aufsteigend, sie tragen immer einige Blätter. Die Blätter sind lang gestielt mit einer Blattscheide an der Basis, sie sind dreizählig, mit fast sitzenden oder länglich verkehrt eiförmigen, 4 – 8 cm langen und 1,7 – 3,0 cm breiten Teilblättchen. Die Teilblättchen sind stumpf, ganzrandig bis leicht buchtig gekerbt, mit einer ausgeprägten gefiederten Aderung. Die Blattscheide ist 3 – 5 cm lang, der Blattstiel ist bis zu 20 cm lang, voll, mit einem aerenchymatischen Gewebe und einem auffälligen Gefäßverband. Der Fieberklee blüht von Mai bis Juni. Die Stiele der Blütenstände wachsen aus den Blattachseln der unteren Blätter und sind 15 – 30 cm lang. Im oberen Teil mit der 3 – 7 cm langen, dichten, radiärsymmetrischen Traube wachsen in den Blattachseln der breit lanzettförmigen Deckblätter 10 – 20 beidgeschlechtliche Blüten. Die Blütenstiele sind 5 – 10 mm lang. Die Blüten sind verschieden gegliedert. Der Kelch ist fünfzählig, 2 – 3 mm lang, mit einer kurzen Blütenröhre und eiförmig-lanzettförmigen, stumpfen Zipfeln, die genauso lang sind wie die Kronröhre. Die Zipfel haben auf der Innenseite lange, dichte und weiche, gewimperte Fransen, außen rosa, innen weiß. Es gibt 5 Staubblätter, mit pfeilförmigen, violetten Staubbeuteln, der Griffel ist fadenförmig mit einer zweispaltigen Narbe, der Fruchtknoten ist oberständig.

Die Frucht ist eine breit ellipsoide bis eiförmige, einkammerige Kapselfrucht, die 8 – 12 mm lang ist. Die Kapselfrucht hat zwei Klappen, die unregelmäßig aufplatzen.

Verwendeter Pflanzenteil:

Blatt

Art der Anwendung:

Das Blatt wird in Form von Kräutertee allein oder in Mischungen mit  weiteren Heilkräutern angewendet.

In folgenden Produkten zu finden:
Kräutertee REINE GALLE

Aus unserem Angebot:
Qualitätskräutertee basiert auf originaler Rezeptur, die durch die Schutzmarke geschützt ist, für spezifisches Problem
€ 2,99
auf Lager
Kaufen
Weitere Produkte laden
Zusammenhängende Krankheiten und Organe