AnmeldenMein Konto
0173 426 19 61
Am Hummelberg 2
08626 Adorf/Vogtl.

Burzeldorn - Kräutertinktur

1
0
2
0
3
0
4
0
5
0
bewerten

Hochwertiger Kräuterextrakt aus frischen Kräutern. Hilft bei einem spezifischen Problem: Geschlechtsorgane.

Zutaten: Erd-Burzeldorn
Packungsinhalt:50 ml
Lieferzeit:3-4 Werktage
Verfügbarkeit: auf Lager
€ 8,49
€ 7,13 ohne MwSt.

Erd-Burzeldorn unterstützt den Harn- und Genitaltrakt, Immunität, natürliche Abwehr, Muskeln und Muskeltonus.

Zusammensetzung: Extrakt aus Erd-Burzeldornkraut (Tribulus terrestris), 40% Ethanol, Destilliertes Wasser.

Lenka

Brauchen Sie Hilfe?
0173 426 19 61

Dies ist Zeugungsunfähigkeit und nachfolgend die Unfähigkeit der Frau, erfolgreich die Frucht zu auszutragen und zu gebären
Detail
Müdigkeit kann eine Begleiterscheinung von einer großen Vielzahl von Krankheiten sein, so dass ich immer rate, einen Arzt zu konsultieren, um alle ernsten Krankheiten auszuschließen.
Detail
Der Einfluss von Stress auf unseren Organismus ist grundlegend und das Maß an Stress, das uns beeinflusst, bestimmt über unser Krank- oder Gesundsein.
Detail
Inkontinenz oder nicht-kontrollierbarer Harnabgang betrifft häufiger Frauen als Männer, aber er tritt in allen Alterskategorien auf.
Detail
(Tribulus terrestris)
Effektiv unterstützt in:
Geschlechtsorgane, Männliche Unfruchtbarkeit, Reifung der Spermien, Unterstützung der Nieren und des Urogenitalsystems.
Detail
Diabetes Typ II galt früher als eine Krankheit alter Menschen, so nannte man sie auch „Altersdiabetes“. Das gilt jedoch schon lange nicht mehr. Auf Diabetes Typ II trifft man häufig bereits bei weitaus jüngeren Personen. Betrifft dieses Problem auch Sie?
14.09.2015
ganzer Artikel
Schon wieder Ausfluss! Erinnert Sie das an etwas? Leiden Sie an chronischen Entzündungen, Mykosen? Sagt Ihnen Ihr Gynäkologe, dass es sich um eine normale Erkrankung handelt? Das stimmt nicht. Ein Viertel aller Frauen leiden an einer chronischen Kandidose. Es handelt sich um eine systemische Erkrankung, was bedeutet, dass der gesamte Körper betroffen ist, nicht nur die Geschlechtsorgane, und so muss bei der Behandlung auch vorgegangen werden – systemisch.
22.06.2017
ganzer Artikel
Laut der letzten Studien beteiligt sich an der Unfruchtbarkeit von Paaren zu mehr als 50 % deren männliche Hälfte. Auch, wenn der Mann als stärkerer Teil der Menschheit angesehen wird, lässt sich dies über seine Geschlechtszellen, über die Spermien, nicht sagen.
12.03.2015
ganzer Artikel
Sollten wir uns vor Parasiten fürchten? Parasiten sind ein normaler Bestandteil unseres Lebens, nur, dass sie in gewisser Weise zu einem Tabu wurden. Unser Körper ist an das Leben mit ihnen angepasst, aber, es ist notwendig, ihn regelmäßig zu reinigen, damit es nicht zu ihrer gefährlichen übermäßigen Vermehrung kommt. Ein besonderes Kapitel sind Parasiten aus tropischen Ländern.
15.05.2017
ganzer Artikel